Programm in Kürze erhältlich
logo championnat d'imitation de brame du cerf

Europäische
Hirschrufmeisterschaft

im Tierpark von Sainte-Croix
am 27. Mai 2017 um 14:00 Uhr

Weitere Infos

Über die Meisterschaft

Auf der Europäischen Hirschrufmeisterschaft kommen Teilnehmer aus Länder mit langer Jagdtradition zusammen, in denen sich das Nachahmen des Brunftschreis der Hirsche zur wahren Kunst entwickelt hat.

Das gemeinsame Bestreben, mit dem Tier zu kommunizieren, fördert die Zusammenarbeit, den Wissensaustausch, die Freundschaft und den Transfer von Bräuchen zwischen den Völkern Europas.

brameurs
cerf
brameurs
cerf
Warum in Sainte-Croix ?

Als Hochwildjäger im besten Sinne des Wortes beherrschte der Gründer des Tierparks Gérald Singer die Imitation der Brunftschreie der Hirsche bis zur Perfektion.

40 Jahre lang ließ er die Besucher des Parks an seinem Dialog mit dem König des Waldes teilhaben. Mit seinem leidenschaftlichen Hobby machte er Saint-Croix zum Treffpunkt der Meister ihres Fachs. In dem zu den 10 besten Brunftbeobachtungspunkten Frankreichs zählenden Park wird jeden Herbst die französische Hirschrufmeisterschaft ausgetragen.

Warum in der Region Grand Est ?

Mit ihren zahlreichen Wäldern und geschützten Naturgebieten eignet sich die ostfranzösische Region Grand Est ideal für die Beobachtung der Hirsche in ihrer Brunftzeit.

Die Hirschrufimitation stammt ursprünglich aus Osteuropa. Mit den zahlreichen sehr gut ausgereiften Imitationstechniken lassen sich die Hirsche anlocken oder orten. Der in den östlichen Ländern fest verankerte Brauch gab schon vor einigen Jahren den Impuls für die Austragung einer landesweiten Hirschrufmeisterschaft im Parc Animalier de Sainte-Croix (Lorraine).

Der Brunftschrei des Hirsches

cerf
WAS BEDEUTET DER BRUNFTSCHREI DES HIRSCHES ?

Den als „Brunftschrei“ oder "Röhren" bezeichneten Ruf des Hirsches kann man während der herbstlichen Brunftzeit vernehmen.

Den Rest des Jahres bleiben die Hirsche stumm. Die Männchen und Weibchen finden sich auf dem Brunftplatz ein. Der Rang des dominierenden Hirsches ist hart umkämpft, denn nur er darf sich mit den Hirschkühen paaren.

Entdecken Sie den Brunftschrei des Hirsches im Tierpark von Sainte-Croix

brameur
WARUM WIRD ER NACHGEAHMT ?

Die ungewöhnliche aber auch ernsthafte Kunst der Tierrufimitation wird von Generation zu Generation weitergegeben. Mit einer Lockpfeife oder nur mit der Kraft der eigenen Stimmbänder versuchen die naturbegeisterten Jäger den Ruf der Hirsche nachzuahmen, um mit ihnen zu „kommunizieren“ und sie anzulocken.

Mithilfe der Imitationskunst lassen sich die Wildtiere besser beobachten, betreuen und pflegen.

Galerie

championnat d'europe d'imitation de brame du cerf
championnat national d'imitation de brame du cerf

Delegationen

drapeau autriche
Österreich

Delegationsleiter:
Ernst Röck

Jury:
Josef Höller

Teilnehmer:
Hubert Stock - Patrick obersamer
Christian Hochleitner

drapeau biélorusse
Weißrussland

Delegationsleiter:
Anatoli Malazhavski

Jury:
Aliaksandr Shastak

Teilnehmer:
Uladzimir Kazlouski - Aliaksandr Kazarez - Uadzimir Aliseika

drapeau République Tchèque
Tschechien

Delegationsleiter:
Jiri Janota

Jury:
Jan Kupka

Teilnehmer:
Jan Brtnik - Tomas Tresky
Marek Peiker

drapeau estonien
Estland

Delegationsleiter:
Andres Lillemäe

Jury:
Jaan Armus

Teilnehmer:
Priit Karu - Endrik Raun
Andres Maripuu

drapeau français
Frankreich

Delegationsleiter:
Charles Richter

Jury:
Hervé Henry

Teilnehmer:
Alfred Bour - Wolfgang Rieck
Pierre Schmidt

drapeau allemand
Deutschland

Delegationsleiter:
Heiko Hornung

Jury:
Helmut Hilpisch

Teilnehmer:
Andreas Töpfer - Christoph Uffelmann - Fabian Menzel

drapeau hongrois
Ungarn

Delegationsleiter:
Tamás Erdélyi

Jury:
Beatrix Ban

Teilnehmer:
A'ron Kasper - Attila Czako
Mate Kasper

drapeau leton
Lettland

Delegationsleiter:
Linda Dombrovska

Jury:
Raimo jansos

Teilnehmer:
Kaspars Lārmanis - Jānis Misiņš
Oskars Treilihs

drapeau lituanien
Litauen

Delegationsleiter:
Arvydas Gavėnia

Jury:
Antanas Auglys

Teilnehmer:
Daivaras Rybakovas - Tautvydas Pankevicius - Rytis Andriuskevicius

drapeau polonais
Polen

Delegationsleiter:
Jacek Pszczółka

>Jury:
Bogdan Mïchalak

Teilnehmer:
Jan Skrzetuski - Maciez Krzysztofik
Adam Czarny

drapeau slovaque
Slowakei

Delegationsleiter:
Martina Hustinova

Jury:
Alojz Kassak

Teilnehmer:
Robert Stancel - Jaroslav Mlynarik
Ladislav Kuric

drapeau slovène
Slowenien

Delegationsleiter:
Marko Petretic

>Jury:
Ernest Kercmar

Teilnehmer:
Urban Kosir - Janez Podkriznik
Simon Ferlinc

Wichtigste Partner

logo partenaire
Tourisme Sarrebourg Moselle Sud
logo fnc
logo peugeot bailly
logo lingenheld

Contact

FDC 57

1 rue de la Passotte
57 078 Metz Cedex 03

info
@fdc57.org

+ 33 (0)3 87 75 82 82

Presse

Clément LEROUX
Verantwortlicher für die Kommunikation

clément.leroux
@parcsaintecroix.com

+ 33 (0)3 87 03 92 05

Organisation

Yannick MARTIN
Verantwortlicher für die Veranstaltung

yannick.martin
@parcsaintecroix.com

+ 33 (0)3 87 03 92 05